„Invite someone you know to something you love“

 

Die Idee ist so einfach wie bestechend: Die Gemeinden einer Region laden gemeinsam zu einem bestimmten Termin gezielt Menschen in ihre Gottesdienste ein: Freunde und Bekannte, Neugierige, Distanzierte, Ausgetretene, Zweifler und religiös Unmusikalische. Die Aktion wird zusammen vorbereitet, beworben, durchgeführt und anschließend ausgewertet.

 

Die Initiative geht zurück auf den „Back-to-Church-Sunday“ im angelsächsischen Raum. Immer mehr evangelische Kirchenkreise und Regionen machen damit seit einigen Jahren auch in Deutschland gute Erfahrungen.

 

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Projekt, Material für die Durchführung sowie Berichte aus ersten Regionen, die sich dieser Initiative bereits angeschlossen haben.